Mineral Bronzer

Mineral Bronzer

vegan

Im Frühjahr zaubert ein Bronzer eine erste Ahnung leichter Sommerbräune; im Sommer unterstreicht er den eigenen Hautton und gibt ihm einen wunderbaren Satin-Glow.

Der oben auf dem Foto dargestellte Bronzer ergibt einen wunderbaren Erdton mit dem natürlichen Schimmer junger Haut.

INCI

Mica, Distarch Phosphate, Magnesium Stearate, Titanium Dioxide, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Copernica Carnauba Cera, [+/- C.I. 77163, 77891, 77491, 77492, 77499]

Menge: 2 g (passend für meine Puder-Compactdosen 37 mm oben auf dem Foto)

Phase A

  • 1,4 g Fillerbasis P
  • 0,6 g Imperial Topaz

Alle Pigmente sorgfältig mischen. Optimal geschieht dies mit einem kleinen Aluminium-Grinder oder (kurz!) in einer Kaffeemühle, die nur für Pigmente verwendet wird. Alternativ können Sie die Pigmente mit einem Löffel verrühren und mehrfach mit der Rückseite des Löffels durch ein Sieb streichen.

Phase B

  • Jojobaöl

Ca. 5–8 Tropfen Jojobaöl in die Pigmente tropfen. Die Menge an Binder ist von den verwendeten Pigmenten abhängig, da diese unterschiedliche Mengen an Öl aufnehmen können. Probieren Sie zunächst ca. 5 Tropfen Jojobaöl. Vermengen Sie die Pigmente, indem sie mit einem Pistill oder der Unterseite eines Löffels die Pigmentmasse zusammendrücken und immer wieder glatt verstreichen, um die Bindung zu prüfen. Wenn das Pulver eine gewisse Haftung beim Anpressen mit dem Pistill oder Löffel zeigt, ist die Bindermenge richtig.

Weitere Vorgehensweise

Die Pigmentmischung mehrfach sieben, damit sie in feiner, homogener und verklumpungsfreier Verteilung vorliegt.

Pigmente schichtweise in die Dose füllen, ca. 3 Schichten sind ein guter Anhaltspunkt. Jede Schicht leicht (!) mit dem Werkzeug anpressen. Hier geht es nur darum, die Pigmente zu verdichten, um mehr Pigmente in die Dose füllen zu können.

Dose auf eine feste Unterlage stellen, Presswerkzeug einsetzen und nun kräftig pressen. Druck ca. 10 Sekunden halten. Wichtig ist, dass das Presswerkzeug vor jeder Pressung entfettet wird; besprühen Sie die Unterseite vor dem Pressen mit Ethanol oder Isopropylalkohol und wischen Sie diesen trocken ab. Wenn Sie dies nicht tun, kann es passieren, dass Pigmentmasse beim Herausheben des Werkzeugs an der hauchdünn mit Binder benetzten Unterseite haften bleibt.

Tipp: Ich stelle mich für 10–20 Sekunden auf das Presswerkzeug (die Kompaktdose steht mitsamt des Werkzeugs auf dem Fußboden). 😉

Zum Pressen verwende ich ein spezielles, in Deutschland hergestelltes Werkzeug, das in seinem Durchmesser exakt auf die Innenmaße der Dosen abgestimmt ist. Daher benötigt man keine Puderpfannen, und die Döschen lassen sich immer wieder auswaschen und neu befüllen. Die Make-Up-Compactdosen, die Fillerbasis, das Pigment Imperial Topaz und das Werkzeug erhalten Sie auf Wunsch im Olionatura-Shop.

Zum Olionatura-Shop