Tipps und Tricks aus der Praxis
Schreiben Sie einen Kommentar

Alkohol verdünnen

Wenn Sie einen Alkohol mit einer bestimmten Konzentration benötigen, aber nur höherprozentigen zuhause haben, hilft Ihnen mein Konservierungs-Rechner bei der Verdünnung. Ich verwende in der Regel 95%igen (Vol.-%.) Weingeist (vor Ort z. B. in schlesischen Geschäften als »Spiritus« erhältlich, alternativ  bei Discountern oder im Onlinehandel z. B. als »Primasprit«). In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen, wie Sie ganz einfach eine gewünschte Verdünnung mit meinem Konservierungsrechner berechnen können.

Zur Verdünnung eignen sich abgekochtes, weiches bzw. destilliertes Wasser, aber auch duftende Hydrolate. Suzanne Catty stellt z. B. pflanzliche Tinkturen auf Basis von mit dem entsprechenden Pflanzen-Hydrolat verdünntem Weingeist, sogenannte »Aromatic™ Tinctures« her (siehe auch: Suzanne Catty: Hydrosols. The Next Aromatherapy. Rochester: Healing Art Press, 2001, S. 48).

Berechnen wir zusammen ein Beispiel. Die folgende Abbildung zeigt, welche Werte Sie wo in den Konservierungs-Rechner eingeben müssen. Wählen Sie zunächst den Tabulator »Konservierung mit Alkohol«, dort finden Sie 3 Felder vor:

  • Feld A: Sie wollen insgesamt 100 ml oder 100 g verdünnten Alkohol erhalten
  • Feld B: Sie haben momentan 95%igen Weingeist (Vol.-%) zuhause.
  • Feld C: Sie wünschen eine Verdünnung auf 70 Vol.-%.

Geben Sie diese 3 Werte in die Felder ein (100, 95 und 70) und klicken Sie auf den Button »Konservierung berechnen« (siehe unten):


Unten: Hier sehen Sie das Ergebnis des Rechners in ml und in g (Sie dürfen die Werte selbstverständlich runden). Sie erhalten 2 Varianten: Die erste nennt Ihnen Mengen, mit denen Sie eine vorgegebene Menge an Millilitern erhalten, die zweite arbeitet konsequent mit Grammangaben. Diese Ergebnisse können Sie sich auf Wunsch ausdrucken.

Haben Sie Gedanken, Fragen, Anregungen zum Thema?