Alle Artikel in: Tipps und Tricks aus der Praxis

Oft sind es die kleinen Dinge, die den Rühralltag bequemer machen. In dieser Rubrik sammle ich hilfreiche Ideen der letzten Jahre: Wie man den Blendia richtig sauber bekommt, was das Pigmente-Mischen einfacher macht, wie man Alkoholkonzentrationen umrechnen oder Rohstoffe mit extrem hohem Schmelzpunkt leichter verarbeiten kann. Daneben hat Heike B. aus der Rührküche wunderbar dokumentiert, wie man mit der Lippenstift-Silikonform von Aroma-Zone längere Lippenstifte gießt. Die meisten Tipps in dieser Rubrik wurden das erste Mal auf Olionatura.com veröffentlicht. Im Rahmen des Relaunchs von Olionatura.de habe ich nun alle redaktionellen Inhalte hier veröffentlicht.

Seite 1 von 212

Alkohol verdünnen

Wenn Sie einen Alkohol mit einer bestimmten Konzentration benötigen, aber nur höherprozentigen zuhause haben, hilft Ihnen mein Konservierungs-Rechner bei der Verdünnung. Ich verwende in der Regel 95%igen (Vol.-%.) Weingeist (vor Ort z. B. in schlesischen Geschäften als »Spiritus« erhältlich, alternativ  bei Discountern oder im Onlinehandel z. B. als »Primasprit«). In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen, wie Sie ganz einfach eine gewünschte Verdünnung mit meinem Konservierungsrechner berechnen können.

Den KAI Blendia demontieren

Den Blender-Aufsatz demontieren:
So geht’s

Seit seiner Entdeckung 2013 hat sich der Kai Blendia in der Rührküche als hochtouriges Rührgerät etabliert. Nur: Wie reinigt man den Blender-Aufsatz? Ich habe es ausprobiert und mit Hilfe des besten Ehemanns der Welt in einem kleinen Film dokumentiert. Da nicht alle meine Leser(innen) und Kund(inn)en in der Rührküche registriert sind (dort ist dieser Beitrag im Original erschienen), möchte ich die Anleitung für alle Interessierte hier auf Olionatura.de veröffentlichen. Sie finden ihn auch in meinem YouTube-Kanal.

Aloe-Vera-Basis 200:1

Die Aloe-Vera-200:1-Basis

Ich schätze Aloe Vera in meinen eigenen naturkosmetischen Produkten. Am liebsten verwende ich Aloe-Vera-Pulver 200:1, weil es mikrobiologisch stabil ist. Einziger Nachteil: das Pulver ist stark hygroskopisch, und Luftfeuchtigkeit verwandelt es innerhalb weniger Wochen in eine klumpige, klebrige Masse, gleich wie sorgfältig ich es verpacke. Ich habe eine Lösung gefunden.

Barriereschutzbasis von Olionatura®

Die Barriereschutz-Basis

Zu den wertvollsten kosmetischen Substanzen zählen Lipide, die die Barriereschicht der Haut regenerieren und oxidativen Stress durch Umwelteinflüsse, UV-Licht und Lipidoxidation mildern: native, pflanzliche Öle, Unverseifbares wie Phytosterole und Phytosterolester, Tocopherole, Phospholipide sowie Ceramide. Diese Lipide weisen teilweise einen hohen Schmelzpunkt auf und neigen zur Rekristallisation. Es gibt jedoch ein sehr einfaches Verfahren, sie für unsere selbst hergestellte Naturkosmetik zu nutzen. Im Folgenden zeige ich Ihnen die Herstellung meiner 2011 entwickelten Barriereschutz-Basis, ein hervorragendes Ingredienz für trockene, barrieregestörte, reife und Altershaut.

Phospholipidbasis von Olionatura

Die Phospholipid-Basis

In meiner eigenen Naturkosmetik arbeite ich seit Jahren mit verschiedenen, selbst konzipierten Rohstoff-Basen. Sie alle sind aus Überlegungen entstanden, die Verarbeitung ihrer Grundsubstanzen zu vereinfachen: Die Barriereschutz-Basis senkt in ihrer Komposition den Schmelzpunkt hochschmelzender, kosmetisch wertvoller Lipidstoffe wie Ceramide III oder Gamma-Oryzanol, in der Aloe-Vera-Basis löst sich das hochkonzentrierte, reine Aloe-Pulver in Glycerin zu einer gut dosierbaren, in ihrer Konsistenz honigartigen Flüssigkeit. Neben diesen Compounds habe ich 2012 eine weitere Basis entwickelt, die auf Phospholipiden beruht: Die Phospholipid-Basis.

Emulgatorbasis aus Lecithin und einem Zuckerester

Emulgatorbasis mit hydriertem Lecithin

Ich liebe es leicht: Kostbare pflanzliche Öle, ein duftendes Hydrolat, ein Tropfen Rosenöl in befeuchtender und seidiger Symbiose – das ist für mich Luxus pur in der Gesichtspflege. Nun, da der Frühling beinahe zu ahnen ist, habe ich Lust auf eine frische, angepasste Pflege: Trockene Winterhaut dürstet nach Feuchtigkeit und leichtem Schutz, die Sonne wird ihre Kraft entfalten – und dann ist auch wieder Zeit, bewusster auf stabile Lipide zu achten, die die Haut vor oxidativem Stress schützen. Eine wundervolle Basis einer solchen Pflege ist hydriertes Lecithin, weil es, anders als Reinlecithin, mit gesättigten Fettsäuren verbunden und ausgesprochen oxidationsstabil ist. Niedrig dosiert bietet es genau die Kombination an haptischer Leichtigkeit und Schutz, die Frühlingshaut gerade braucht. Ich habe 2011 in meiner Rührküche ein wenig experimentiert und eine Emulgatorbasis entwickelt, die sich schnell verarbeiten lässt – auch ohne Feinwaage mit 2 Nachkommastellen.

Lippenstifte gießen mit der Lippenstiftform von Aroma-Zone

Die Silikon-Lippenstiftform von Aroma-Zone war meine erste Form, mit der ich rundum zufrieden war: Keine andere bezahlbare Form ermöglicht so wunderschöne, perfekt aussehende Lippenstifte. Wenn … ja, wenn diese nicht oft sehr kurz wären. Aber es gibt eine Selfmade-Lösung: Meine Namensschwester Heike B., als Blümgrün in der Rührküche aktiv, hat eine Lösung gefunden. Ich übergebe daher nun Heike »Blümgrün« das Wort und sage an dieser Stelle DANKE für eine großartige und reich bebilderte Anleitung, wie man mit der Silikonform von Aroma-Zone lange Lippenstifte gießen kann.

Pigmentmischungen für Lipgloss

Pigmente mischen leicht gemacht

Seit vielen Jahren stelle ich neben meiner individuellen Gesichts-, Körper- und Haarpflege auch den größten Teil meiner dekorativen Kosmetik her: Gesichtspuder, Mineral Foundation, Lippenstifte, Lidschatten und Rouge sind Standard in meiner Rührküche. Bisher war die Herstellung kleiner Mengen an Pigmenten für einen Lidschatten oder Blush immer mit einem gewissen zeitlichen und technischen Aufwand verbunden, da ich auch diese in kleinen Schalen mischen und sieben musste. Durch Zufall stieß ich auf ein unspektakuläres (und preiswertes) Werkzeug, das sich hervorragend zur homogenen Mischung kleiner Pigmentmengen eignet. Ich möchte es Ihnen in diesem Beitrag vorstellen.

Selbstgemachter Lippenstift mit Orchideen

Schmelzpunkte berechnen

Ich habe mir gestern zwei Lippenstifte gegossen, und als ich die beiden so vor mir stehen sah, weckte dies die Lust nach weiteren Varianten und ganz anderen Konzepten. Wie es so meine Art ist, begann ich zunächst zu recherchieren: In meinen Fachbüchern zuhause, in archivierten Zeitschriftenartikeln, online in englischsprachigen Magazinen. Ich entdeckte Interessantes – und stieß auf ein Rätsel.

Seite 1 von 212