Alle Artikel in: Kosmetikrohstoffe

Wer fortan seine individuelle Naturkosmetik herstellen möchte, benötigt Grundlagenwissen über sinnvolle Kosmetikrohstoffe. In dieser Rubrik finden Sie sorgfältig recherchierte Portraits, die Ihnen einen Überblick über die jeweilige Wirkung, Verarbeitung und einen sinnvollen kosmetischen Einsatz naturkosmetischer Rohstoffe geben. Vertiefende Informationen und Tipps aus meiner persönlichen Rührpraxis finden Sie in meinem Buch »Naturkosmetische Rohstoffe«.

Seite 2 von 712345...Letzte »

D-Panthenol

Panthenol (Dexpanthenol), eine B-Vitamin-Vorstufe (Provitamin B5) und der zur Panthothensäure gehörende Alkohol, ist als relevanter Bestandteil des Coenzyms A an regenerativen Stoffwechselprozessen der Haut beteiligt; es wird in der Haut zu Panthothensäure umgewandelt. Es gilt als sehr verträglich und wird auch in Produkten für empfindliche und Babyhaut eingesetzt. Im Handel wird es als viskose, farblose und hygroskopische Flüssigkeit mit dezent charakteristischem Geruch angeboten. Es ist eine leicht klebrige Substanz, die sich leicht in Wasser und Weingeist löst.

Decylglucosid

Unter der Bezeichnung »Plantacare®« vertreibt die Firma BASF in Europa (die Vermarktung in den USA erfolgt unter der Produktbezeichnung »Plantaren«) verschiedene Alkylpolyglucoside auf Basis von Kokosöl und Glucose. Decylglucosid ist das Handelsprodukt Plantacare® 2000 UP (Alkyl (8 – 16) Glucoside). » UP« in den Typenbezeichnungen steht für »unpreserved«, also unkonserviert.

Dermofeel® G 10 LW

Dermofeel® G 10 LW ist ein nichtionisches Tensid aus pflanzlichen Rohstoffen für niedrigviskose Emulsionen, der als Solubilisator (also Lösungsvermittler für lipophile, fettliebende Substanzen) sehr interessante Eigenschaften aufweist. Chemisch gehört dieses Produkt zu sogenannten Polyglycerolfettsäureestern, die Polyglycerole als wasserliebenden (hydrophilen) Molekülteil enthalten.

Dermofeel® P-30

Dermofeel® P-30 der Firma Dr. Straetmans/Evonik ist ein als Emollient und Rückfetter konzipiertes Lipid, das vor allem in der naturkosmetisch orientierten Haarpflege eingesetzt wird. Es basiert auf mit einem Derivat der Glutaminsäure verestertem Glycerylmonooleat aus Rapsöl, chemisch »Glycerylmonooleatpyroglutamat« genannt. Es handelt sich um eine gelbliche, hochviskose Flüssigkeit mit dezentem Geruch. Dermofeel® P-30 ist ECOCERT-konform, vollständig biologisch abbaubar, 100 % natürlichen Ursprungs und enthält keine weiteren Additive. Das Produkt ist gut verschlossen und trocken gelagert ca. 36 Monate haltbar.

Dermofeel® PR

Dermofeel® PR ist ein PEG-freier nichtionischer polymerer und BDIH-konformer Emulgator, der aus Glycerin und vorher polymerisierter Ricinolsäure (aus Rizinusöl) hergestellt wird und seinen Einsatz in der Kosmetik, der Pharmazie und im Lebensmittelbereich (dort als E 476 bezeichnet) findet. Er gilt als ausgesprochen hautverträglich, Irritationspotential und Kontaktallergien wurden in einem Epikutan-Test weder bei hautgesunden noch bei hautempfindlichen Probanden festgestellt.

Emulprot®

Emulprot® ist ein auf Biomilch basierender, ecozertifizierter Öl-in-Wasser-Emulgator der Firma Novaprot®, ein Kombi-Produkt aus ca. 15–20 % hydrolisierten Milchproteinen, 30–40 % Natriumcitrat, jeweils 10–20 % der Hydrokolloide Xanthan und Guarkernmehl sowie 10–20 % Magnesiumstearat; Konservierungsstoffe sind nicht enthalten. Die Herstellung erfolgt biotechnologisch.

Emulsan

Emulsan ist TEGO® Care PS der Firma Evonik (ehemals Degussa), ein kosmetisch eingesetzter PEG-freier, nichtionischer O/W-Emulgator pflanzlichen Ursprungs auf Basis einer Mischung aus Mono- und Diestern von Methylglucosid und Stearinsäure.

Ethanol

Ethanol (auch: Ethylalkohol, Trinkalkohol, veraltet »Weingeist«) ist eine farblose, charakteristisch riechende, leicht flüchtige und hygroskopische Flüssigkeit, die heute primär durch Vergärung von zucker- und stärkehaltiger Biomasse durch Hefen und Bakterien gewonnen wird. Durch Destillation kann die naturgemäß auf ca. 18 Vol.-% begrenzte Konzentration an reinem Alkohol, bei der die Hefen absterben, aufkonzentriert werden. In der Herstellung von Naturkosmetik fungiert er als Lösungsmittel für ätherische Öle und Auszugsmittel für kosmetisch wirksame Pflanzen, als adstringierender und tonisierender Zusatz in Gesichtswässern und als Konservierungsmittel für Emulsionen, Hydrogele und andere wasserhaltige Kosmetika.

Fluidlecithin Super

Fluidlecithin Super ist eine goldgelbe, zähe Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch. Anders als andere flüssige Lecithine erzeugt es reinweiße Emulsionen, die in ihrer Konsistenz lecithintypisch, d. h. leicht »puddingartig« sind. Durch seinen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren ist Fluidlecithin Super oxidationsanfällig und sollte grundsätzlich kühl, dunkel und gut verschlossen aufbewahrt werden. Es ist bei entsprechender Lagerung ca. 18 Monate haltbar.

Gamma-Oryzanol

Gamma-Oryzanol ist ein weißes bis weiß-gelbliches, geruchloses kristallines, 98 % reines Pulver aus mit Ferulasäure veresterten Phytosterolen (u.  a. Triterpenen, Camesterol, Stigmasterol und β-Sitosterol) aus dem Keim- und Kleieöl von Oryza sativa L. (Reiskeimöl), der zu den Gräsern zählenden Reispflanze. Die sehr fettreiche Reiskleie besteht aus Fruchtwand, Samenschale, Aleuronschicht und Keimling des Reiskorns und wird, da diese Bestandteile teilweise mehr als 33 % oxidationsempfindliche Lipide enthalten, in der Regel entfernt (das Ergebnis ist so genannter »polierter Weißreis«, wie er weltweit bevorzugt verzehrt wird). Der Pflanze dienen die Ferulasäureester als Eigenschutz vor licht- und wärmebedingter Oxidation.

Seite 2 von 712345...Letzte »