Öle und Buttern

Avocadoöl

Avocado

Avocadoöl ist, wie auch die Öle aus der Olive und den Beeren des Sanddorn-Strauchs, ein Fruchtfleischöl. Es wird aus den (bevorzugt reifen) Früchten des Avocadobaums, einem Lorbeer-Gewächs aus der Familie der Lauraceae gepresst, zentrifugiert, gefiltert und, je nach Prozess, nativ belassen oder weiteren Raffinationsschritten unterworfen. Die bis zu 15 m hohen Avocadobäume gedeihen im tropischen und subtropischen Amerika, in Makronesien und Südostasien. Neben der INCI-Bezeichnung Persea gratissima existiert das botanische Synonym Persea americana.

Inhaltsstoffe von Avodadoöl

Avocadoöl zeichnet sich durch einen außergewöhnlich hohen Gehalt an unverseifbaren Bestandteilen aus, das sind u. a. Phytosterole, Phospholipide (Lecithin) und fettlösliche Vitamine A, E und D. Sein Gesamt-Tocopherolgehalt liegt zwar relativ niedrig, basiert jedoch ausschließlich auf dem haut- und stoffwechselaktiven α-Tocopherol, ähnlich wie auch im Oliven- und Sojaöl. Natives hochwertiges Avocadoöl ist eher trüb und von gelblich-grüner bis tiefgrüner Farbe (wie die Früchte; je nach Sorte – es gibt über 400 Sorten, die jedoch auf drei »Rassen« zurückzuführen sind: die mexikanische, die guatemaltekische und die westindische – sind sie entsprechend heller oder tiefer grün); blasse Farbtöne weisen auf Raffinationsprozesse hin. Natives Öl wird auch mit den Attributen »roh« bzw. »grün« angeboten.

Der Gehalt an unverseifbaren Bestandteilen wird in der Literatur sehr unterschiedlich beschrieben; vereinzelte Quellen geben bis zu 6 % an Unverseifbarem an (Lecithine eingerechnet; eine Quelle nennt sogar 8 %), andere notieren ca. 2 %; mir liegen chargenbezogene Analysen nativer Öle mit unter 2 % Unverseifbarem vor. Vermutlich wird ein realistischer Wert durchschnittlich nicht über 4 % liegen.
Da sein Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (hier Linolsäure) nur bei ca. 9–15 % liegt, gleichzeitig der Gehalt an gesättigter Palmitinsäure mit 15–23 % ausgeprägt ist, ist es relativ hitze-unempfindlich und kann in der Fettphase gemeinsam mit anderen Lipiden und Emulgatoren kurz erhitzt werden; dennoch sollte längeres Erhitzen und Temperaturen über 75 °C vermieden werden, um den Abbau des α-Tocopherol zu minimieren.

Kosmetischer Einsatz von Avocadoöl

Avocadoöl fördert die Zellregeneration und wird sowohl für die Pflege trockner, rissiger und barrieregestörter Haut wie auch in der Haarpflege eingesetzt. Sein hoher Gehalt an Palmitoleinsäure (wie auch Macadamianussöl, Avellana- und Sanddorn-Fruchtfleischöl) bewirkt seine gute Verträglichkeit auch bei sensiblen und kranken Hautzuständen. Phytosterole helfen, die Barrierefunktion der Haut zu unterstützen, da sie dem in der Haut enthaltenden Cholesterin in seinem molekularen Aufbau ähneln, es ersetzen können und die Zellproduktion anregen.

Seine in vielen Publikationen beschriebene gute Spreitfähigkeit ist Untersuchungen zufolge u. a. auf bisher wenig bekannte Fettsäuren mit kurzen C-Ketten zurückzuführen, weniger auf seinen Gehalt an Unverseifbarem. Durch seine »Gleitschieneneffekt« kann Avocadoöl Wirkstoffe einer Ölmischung oder Emulsion in die Haut »begleiten« und steigert auf diese Weise die Wirksamkeit und Effizienz eines Pflegepräparats.

In Emulsionen verhält sich Avocadoöl ausgeprägt konsistenzgebend und das Einziehverhalten fördernd.

INCI: Persea Gratissima (Avocado) Oil

Fettsäurediagramm von Avocadoöl (Persea Gratissima (Avocado) Oil)

  • Basisöl | Ölgruppe B-1
  • Jodzahl: 65–95
  • Verseifungszahl: 170–197
  • HLB-Wert: 7
  • Typ: nicht trocknend
  • Spreitwert nach Olionatura®: mittelspreitend
  • Anteile an Unverseifbarem: 2–6 %
  • Zusammensetzung: Ölsäure (ca. 47–70 %), Linolsäure (ca. 9–15 %), Palmitinsäure (ca. 15–23 %), Palmitoleinsäure (ca. 5–13 %), Phytosterine, Vitamine A, D und E, α-Tocopherol (ca. 8–15 mg/100 g), Lecithin, Carotinoide, Squalen.
  • Haltbarkeit (nach Anbruch des Gebindes): ca. 12 Monate
  • Kosmetischer Einsatz: Hochwirksames Öl zur Behandlung trockener, spröder und rissiger Haut, bei Neurodermitis, Verhornungs- und Barrierestörungen. Gutes Narbenöl.