Gesichtspflege
Schreiben Sie einen Kommentar

Herbal Powder Mask

Herbal Powder Mask

veganDie Herbal Powder Mask besteht aus grüner Tonerd­e, Beta-Glucan und Pectin und wird frisch und individuell durch für einen Hautzustand geeignete pulverisiert­e Kräuter ergänzt. Die Maskenbasis kombiniert die reinigende und klärende Wirkung der grünen Argilez-Erde mit den hautberuhigenden Eigenschaften des Hafers. Hautschützendes Beta-Glucan und Pectin aus Frucht- und Getreidefasern verbinden die pulvrigen Bestandteile und das Hydrolat zu einem nicht tropfenden Gel, das sich geschmeidig auftragen lässt. Die Menge passt in einen 50-ml-Cremetiegel und reicht für 5 Masken-Anwendungen.

INCI

Green Illite Clay, Avena sativa, Beta Glucan (and) Pectin, Herbs

Menge: 25 g

Phase A

  • Masken-Basis
  • 15,0 g Grüne Tonerde
  • 9,0 g Hafermehl
  • 1,0 g BergaMuls® ET 1 (INCI: Beta-Glucan, Pectin)

Alle pulvrigen Komponeten sorgfältig mischen. Das Hafermehl sollte, wenn es selbst aus Vollwert-Biohaferflocken (kernig) gemahlen wurde, gut gesiebt werden.

Phase B

  • Pflanzenzusatz nach Wunsch
  • 2,5 g Pflanzenpulver (z. B. Süßholz, Melisse, Lavendel, Kamillen­blüten, Spitzwegerich, Augentrost, Johanniskraut u. a.)

Auf den Hautzustand abgestimmte, getrocknete Pflanzen feinst pulverisieren, sorgfältig sieben, zur Maskenbasis geben.

Da getrocknete Pflanzen unterschiedliche Volumina haben, gebe ich erst die Maskenbasis in den Cremetiegel und fülle dann mit dem gewünschten Pflanzenpulver auf. Anschließend gebe ich beides zurück in eine Schale und mische dort noch einmal alles homogen durch, bevor ich es endgültig abfülle.

Hinweise zu dieser Rezeptur

Je nach Hauttyp sind auch solche Pflanzenkombinationen empfehlenwert:

  • Für fettende, unreine Haut: Schafgarbe, Lavendel, Bartflechte
  • Für trockene, sensible Haut: Süßholzwurzeln, Malvenblüten, Augentrost
  • Für reife Haut: Centella, Jiaogulan, Traubensilberkerze
  • für sensible Haut: Melisse, Spitzwegerich, Eibischwurzeln

Das Maskenpulver muss trocken und gut verschlossen aufbewahrt werden. Da Hafer einen hohen Anteil an Öl enthält, ist die Haltbarkeit trotz fehlender Wasserphase begrenzt; Sie sollten die Herbal Powder Mask, wenn sie bei Zimmertemperatur gelagert wird, optimal innerhalb von 8 Wochen aufbrauchen. Kühl gelagert ist sie selbstverständlich länger haltbar.

Anwendung

Mischen Sie 5 g (ca. 1 TL) des Maskenpulvers mit einem Hydrolat oder warmem Kräutertee zu einem viskosen Brei und tragen Sie ihn auf die gereinigte Haut auf. Lassen Sie Augen- und Mundpartie großzügig frei. Nach 10 Minuten wird die Maske mit Wasser befeuchtet und mit kleinen, kreisenden Bewegungen und viel Wasser als Peeling abgenommen. Besonders gut wirkt die Maske, wenn Sie vorher ein 5-minütiges Gesichtsdampfbad durchführen. Die Haut ist nach Anwendung weich, gut durchblutet und aufnahmefähig für Pflegestoffe, z. B. für ein Hautöl oder ein Serum.
Bei sehr trockener, feuchtigkeitsarmer Haut empfiehlt es sich, das Pulve­r mit 5 Tr. Mandelöl (oder einem anderen Öl nach Wahl) und 1 Tr. Glyceri­n anzumischen, da die Tonerde antrocknet und Hautfette absorbiert. In das Öl können Sie vor Hinzufügen 1 Tr. ätherisches Öl ergänzen, das die Wirkrichtung der getroffenen Pflanzenauswahl aufgreift.

Haben Sie Gedanken, Fragen, Anregungen zum Thema?