Naturkosmetik selber machen
Publikationen und Schulungen

Heike Käser
Kinderhausen 17
51381 Leverkusen, Deutschland
Fon +49 (0) 21 71 · 5 26 30
h.kaeser@olionatura.de

Olionatura® online

Impressum und Kontakt

Olionatura im Social Network

Newsletter abonnieren

Aktuell beziehen 3710 Leser(innen) den Olionatura-Newsletter.

Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

Menue

Olionatura, Naturkosmetik selber machen Olionatura | Häufig gestellte Fragen

Welche Vorteile hat selbst gemachte Kosmetik?

Der wichtigste Vorteil meines Erachtens ist, dass im Gegensatz zu käuflichen Kosmetikprodukten Inhaltsstoffe überschaubar sind, dass Sie jeden Inhaltsstoff testen können. Gerade als Rühreinsteiger(in) ist es von Vorteil, zuerst einfache Rezepturen mit einer überschaubaren Anzahl an Substanzen auszuprobieren und erst nach und nach weitere zu ergänzen. So lassen sich Unverträglichkeiten schnell erkennen und die kritischen Stoffe vermeiden.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, auf Hautbedürfnisse schnell reagieren zu können. Erfahrungsgemäß reagiert unsere Haut auf Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, Stress und auf hormonelle Schwankungen. Wenn ich spüre, dass eine andere Pflegestrategie erforderlich ist, kann ich sofort darauf reagieren und die entsprechenden Ingredienzen wählen, fettere oder leichtere Rezepturen wählen, puristische Produkte herstellen oder intensiv pflegende mit einer sinnvollen Wirkstoffkombination. Diese Flexibilität bietet kein Fertigprodukt.

Dritter Grund: Handwerklich gut hergestellte Naturkosmetik bietet eine überzeugende Wirkung. Sie ist, wenn Sie die Inhaltsstoffe kritisch und informiert wählen, eine Wohltat für Haut und Haar. Mir ist bewusst geworden, dass der Blick auf isolierte Wirkstoffe, wie konventionelle Kosmetik ihn praktiziert, ein sehr einseitiger und reduzierter Blick auf komplexe Prozesse ist. Vielmehr gilt es, die Haut im Sinne einer Selbstregulation zu unterstützen und ihr das zu bieten, was sie für ihre Aufgaben braucht. Öle und Pflanzen helfen ihr, natürliche Prozesse wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Ganz wichtig: Das Herstellen von Naturkosmetik berührt alle Sinne. Duftende Pflanzen, Öle, Hydrolate verführen und regen die Phantasie an, daraus wunderbare, pflegende Cremes, Bodybutter, Massageöle oder Splashs herzustellen. Die Freude über ein neues, gelungenes Rezept, über die erste glänzende, duftende Creme – das muss man selbst erlebt haben; sie ist unbeschreiblich!

Last not least: Mit dem Herstellen von Naturkosmetik verbunden ist meistens auch eine intensive und kritische Auseinandersetzung mit kosmetischen Inhaltsstoffen. »Selbstrührer« sind in der Regel informierte Kunden und kennen Kriterien für qualitativ gute und im wahrsten Sinne des Wortes preis-werte Kosmetik.

Sie zögern noch? Es gibt keinen Grund dazu … die notwendigen Erst-Investitionen (Der erste Einkaufszettel) in dieses Hobby sind moderat. Selbst wenn Sie wieder die Lust daran verlieren (was ich kaum glauben kann), bleiben die »finanziellen« Verluste im Rahmen. Probieren Sie es einfach aus!